Athen Rock Club "Gagarin 205"

  • Athen alternativ: Street-Art & Rock 'n' Roll

    Athen selbst erkunden - Teil 5

     

    An einem 1. Mai - dem „Tag der Arbeit“ auch in Griechenland - besuchte ich vor einigen Jahren aus Neugier die Kundgebung der Gewerkschaften auf dem zentralen Syntagma-Platz in Athen. Nach deren Ende, die teilnehmenden Menschen verließen bereits den Platz, näherte sich ein zunächst akustisch wahrnehmbares Geräusch dem sich leerenden Veranstaltungsort. Dann bewegte sich eine dunkle Menschenmenge wie eine Phalanx auf den Syntagma-Platz zu. Aus der Richtung, aus der sie kam, konnte das nur eines bedeuten: „Exarchia“ war im Anmarsch! Bisher hatte ich von befreundeten Griechen oder aus den Medien von diesem Stadtteil der "rebellischen Studenten", auch „Anarchia“ genannt, gehört. Nun marschierte eine Abordnung in geschlossener Formation an mir vorbei.

    Ein schwarz gekleideter „Block“ junger Leute mit Transparenten und Bannern, flankiert von ihren eigenen kräftigen Ordnern, jeder mit einem „Stöckchen“ über der Schulter, an dessen Ende eine rote Fahne wehte. Neben mir standen die Bereitschaftspolizisten der Eingreiftruppe MAT, die bisher gelangweilt an ihren Frappé-Bechern "nuckelten". Nun wurden sie hektisch und griffen nach der abgestellten Ausrüstung. Oha, dachte ich, jetzt wird’s spannend! Zum Glück blieb alles friedlich an diesem Feiertag der Arbeit. Die vielen jungen und gutaussehenden Menschen im „Block“, die meisten uniformiert in schicken schwarzen Lederjacken, und ich denke mit eher bürgerlichen bis großbürgerlichen Elternhäusern, wollten an diesem Tag einfach auch feiern. Mein erster Eindruck & Kontakt mit Exarchia!

    Bei einem späteren Besuch in Athen wählte ich - wieder aus Neugier - bewusst das damalige "Best Western Hotel" hinter dem "Archäologischen Nationalmuseum" in Exarchia. Seitdem weiß ich: Hier gibt es viel, viel zu entdecken! Athen ist nicht nur antik, Athen ist auch alternativ, Athen ist vor allem bunt! Das bunte Viertel der Künstler, Musiker und Literaten heißt Exarchia.

    Der alternative Stadtteil, der an das wohlhabende und elegante Kolonaki grenzt, ist also nicht nur ein militantes „Anarchistenzentrum“. Vielmehr gibt es hier eine pulsierende Szene, an jeder Ecke urige Cafés, Kneipen und Clubs, viele kleine Läden mit speziellem Angebot, Plattenläden, Buchhandlungen, Verlage, Secondhandläden... Und: Leckeres Essen in tollen Restaurants zu vergleichsweise günstigen Preisen! Besonders die "Platia Exarchion" - der zentrale Treffpunkt in Exarchia - und die Straße "Odos Kallidromiou" sind mit ihren Bars und Straßencafés beliebte Ausgehmeilen.

    Für Fans guter Rockmusik gleich zwei coole Ausgehtipps an dieser Stelle: Der „An Club“ in Exarchia! Seit 1987 der älteste Rockclub Griechenlands. Etwas weiter entfernt an der Metro-Station Attiki das legendäre „Gagarin 205“. Seit 20 Jahren einer der besten Veranstaltungsorte für Indoor-Konzerte in Athen. Gerade die Metal & Stoner Bands aus Griechenland - wie „Nightstalker“, „1000mods“, „Planet of Zeus“ und viele mehr - haben in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung durchgemacht und gehören mittlerweile auch zu den Lieblingsbands auf deutschen Metal & Stoner Festivals. Auf Youtube gibt es übrigens hochprofessionelle Musikvideos dieser Bands, überraschenderweise gesponsert von der Onassis Foundation! Wer hätte das erwartet?

    Adressen:

    An Club, Solomou 13, Athina 106 83, Griechenland
    Gagarin 205, Liosion 205, Athina 104 45, Griechenland

    Aber jetzt bitte nicht erschrecken! Das Straßenbild von Exarchia ist geprägt von zahlreichen verfallenen Stadthäusern aus der Vorkriegszeit. Viele Gebäude sind mit Brettern vernagelt, stehen leer oder wurden von Aktivisten besetzt. Müll liegt auf der Straße, manchmal brennen Mülltonnen. Drogenhandel auf offener Straße ist ein Thema. Es gibt No-Go-Areas, dunkle Gassen und Straßen sollten nachts gemieden werden.

    Und doch: An, auf und zwischen all den kaputten, leerstehenden oder besetzten Häusern gibt es viel, viel Farbe, überraschend viele kleine und große Kunstwerke: Street Art vom Feinsten. Kreativ, witzig, politisch, handwerklich brillant gemacht.

    In Athen ist eigentlich jede Hauswand mit Graffiti überzogen, leider auch mit zu vielen sinnlosen Schmierereien. Aber hier in Exarchia - neben den Stadtteilen Psiri und Monastiraki - erreicht die Street Art ihren Höhepunkt. Wahre Kunstwerke, zum Teil meterhoch an Hauswänden präsentiert, fast immer mit einer politischen Botschaft. Manchmal auch in Englisch oder Deutsch.

    Mein Tipp für den Street-Art-Suchenden, der nach Athen reist: Mache einen gemütlichen Spaziergang durch die Straßen von Exarchia sowie Psiri und du kannst Street Art an jeder Ecke bewundern! Heiko Dimmer - mein Freund aus alten gemeinsamen „Altenburger Zeiten“ - hat dies anlässlich seiner ersten Athen-Reise Ende März gezielt getan und mir anschließend freundlicherweise die folgenden Street-Art-Fotos für diesen Blog zur Verfügung gestellt. Heiko, vielen Dank!

    Also, Augen auf beim nächsten Athen-Besuch! Es gibt noch viel mehr in der Stadt zu sehen!

    Und jetzt einfach mal schauen, staunen … Viel Spaß dabei!

     

     

    An dieser Stelle ein interessantes Angebot für dich: Geführte Straßenkunst-Tour durch die Stadt mit GetYourGuide. Das Ticket bekommst du hier!

    Powered by GetYourGuide

     

    In unmittelbarer Nähe der "Platia Exarchion" - dem zentralen Treffpunkt in Exarchia - befinden sich zahlreiche Hotels für Übernachtungen. Hier eine Karte mit der Lage in Exarchia.



    Booking.com

     

    Reiseberatung zur Planung und Buchung einer Reise nach Athen

    Ich hoffe, dass du durch meine Tipps Lust bekommst, Athen selbst zu entdecken. Gerne stelle ich dir als persönlicher Reiseberater ein kostenfreies Reiseangebot zusammen. Lass uns über deine Vorstellungen sprechen. Sende mir am besten die nachfolgende Kontaktanfrage mit deinen Reisewünschen für eine Städtereise nach Athen!

     

    >> Hier geht's zur Kontaktanfrage!

     

    Gerne kannst du meine Reisetipps auch mit Verwandten, Freunden und Kollegen teilen, die sich für eine Reise nach Athen interessieren.

     

    Weitere Angebote über Aktivitäten in Athen findest du hier online bei der
    GetYourGuide Deutschland GmbH:

     

     

     

    Gut zu wissen

    Alle Informationen in diesem Artikel habe ich über viele Jahre persönlich vor Ort gesammelt. Für Hinweise auf faktische Veränderungen in Athen bin ich sehr dankbar, um die Informationen hier so aktuell wie möglich zu halten. Bitte schicke mir dazu eine E-Mail an: reiseservice@ouzoland.de.

    Was ich dir noch mitteilen möchte: Auf diesen Blogseiten befinden sich sogenannte Affiliate-Links zu kommerziellen Anbietern. Wenn du bei Interesse einem dieser Links folgst und auf der weitergeleiteten Seite ein Hotel, ein Ticket oder einen Ausflug buchst, erhalte ich von meinem Affiliate-Partner eine Werbekostenerstattung in Form einer kleinen Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten! Es hilft mir, meinen Athen-Reiseblog mit nützlichen Informationen für Gäste dieser aufregenden Stadt weiter auszubauen. Deshalb an dieser Stelle ein großes Dankeschön von mir für jede Buchung! Efcharistó!

    Alle im Blog von mir genannten Informationen sowie Preise sind Stand Januar 2023.

    Wenn du mir als kleines Dankeschön für meine Reisetipps einen Café Frappé auf meiner nächsten Athen-Entdeckerreise spendieren möchtest, dann nutze dazu einfach den Spenden-Button zur Weiterleitung zu PayPal.



     

    Falls du dich einwenig kulinarisch auf die Reise nach Athen vorbereiten möchtest, im Ouzoland-Shop findest du ein großes und schönes Sortiment an Spezialitäten aus Griechenland.

    Schau mal rein! Hier geht's zum Ouzoland-Shop.

    Als kleines Dankeschön für das aufmerksame Lesen meines Reiseblogs schenke ich dir bei deiner ersten Bestellung einen Rabatt von 5% auf den gesamten Warenwert.

     

    Der Rabattcode lautet:

    ATH07

    (gültig bis 31.07.2024)

     

    Gib ihn einfach während des Bestellvorgangs ein.

     

    Und News aus dem Ouzoland gibt's immer frisch auf: www.facebook.com/ouzoland.de

    Inzwischen wurde mein Athen-Reiseblog von mir mit weiteren Veröffentlichungen ergänzt. Hier die Links dazu:

    Athen: Reisetipps für eine faszinierende Stadt

    Athen: Auf zur Akropolis!

    Athen: Auf ans Meer!

    Athen: Essen, Trinken & Feiern!

     

    Viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße

    Frank Steiniger

1 Artikel